SSL Verschlüsselung | http:// auf https:// umstellen!

Webseiten, auf denen Daten der Besucher eingegeben werden können wie z.B. Kontaktformulare, Newsletter, Logins, Shops, usw. müssen SSL-verschlüsselt sein. Die Verschlüsselung erkennen Sie daran, dass im Browserfenster die Internetadresse mit "https" anstatt mit "http" anfängt. Zudem wird häufig ein grünes Schloss Symbol angezeigt.

Schützen Sie die Daten Ihrer Kunden und geben Abmahner keine Gelegenheit!

 

Was bedeutet eigentlich SSL?

Secure Sockets Layer


Dieses Sicherheitsprotokoll sorgt dafür, dass Daten zwischen Browser und Webserver verschlüsselt übertragen werden, sodass kein dritter die Daten mitlesen kann. Wäre fatal, wenn dieser Dritte Ihre Kreditkartennummer auslesen könnte, weil Sie einen Bestellvorgang machen.

Was wenn kein SSL Zertifikat im Einsatz ist?

Bei Formularen ist SSL Pflicht


Ab dem 25. Mai 2018 und damit dem Inkrafttreten der DSGVO ist SSL für alle Formulare z.B. Kontaktformulare, Newsletter, Logins, Shops, usw. gesetzlich vorgeschrieben. Bei verstoß können hohe Strafen verhängt werden. Nach Inkrafttreten der DSGVO gab es Fälle wie z.B. bei einem Berliner Augenoptiker, der ein Kontaktformular ohne SSL Verschlüsselung verwendet hatte.

Ein Kunde der dies im Nachhinein bemerkte hat dies dann zur Anzeige gebracht. Mit dem Ergebnis das der Augenoptiker von einer Abmahnkanzlei mit einem Schadensersatz in Höhe von 8500 Euro abgemahnt wurde.

Was wir für Sie tun!

Wir beantragen bei Ihrem Hoster das SSL Zertifikat


Nach Einrichten des Zertifikats nehmen wir alle Einstellungen vor:

  • SSL Zertifikat einrichten
  • 301-Redirect in die htaccess schreiben
  • Google Search Konsole bevorzugte Domain
  • Grünes Schloss einrichten
  • Alle internen Links auf https verweisen
Mark Winter
Marketing Manager

Login